Pages Menu
RssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Dez 8, 2014 in Schlafzimmer | Keine Kommentare

Schlafen wie in Japan mit Futonbetten

Schlafen wie in Japan mit Futonbetten

Wer mich kennt weiß, dass ich ein großer Freund von Japan bin. Hierzu zählt natürlich nicht nur Kultur, sondern auch manch ein Möbelstück, wie das Futonbett. Futons dürften vielen bekannt sein, ein Futonbett geht jedoch ein Stückchen weiter. Geschaffen wird eine übersichtliche Schlafmöglichkeit, die zum Entspannen einlädt.

Futonbetten begeistern vor allem mit einem übersichtlichen Aufbau. Wie bei so vielen Elementen aus Japan, steht auch hier eine minimalistische Gestaltung im Mittelpunkt. Eben diese überschaubare Konstruktion erlaubt von nur wenigen Elementen abgelenkt zu werden und damit nach einem stressigen Arbeitstag besser zur Ruhe zu kommen.

Neben dem allgemeinen Aufbau ist es das Holz, als Material, dass die Futonbetten so besonders macht. Jeder, der Holz als Material schätzt, wird die damit verbundene natürliche und ruhige Wirkung kennen. Auch ich schätze Möbel aus Massivholz sehr. Denn sie sehen nicht nur gut aus, sondern haben zudem eine sehr angenehme Haptik.

Futonbetten – oder doch Shikibuton?

In Japan wird man mit dem Begriff Futonbetten wenig anfangen können. Dort ist es eher der Begriff Shikibuton, der von der simplen Schlafmöglichkeit spricht.

Es ist aber nachvollziehbar, dass es zwischen der japanischen und europäischen Variante einige Unterschiede gibt. Denn wir Europäer stellen Komfort beim Schlafen besonders hoch. Wichtig ist dabei ein besonders weiches und sich dem Körper anpassendes Bett.

Ein Futonbett kommt daher meist, trotz des einfachen Aufbaus, mit einer dickeren Matratze und erlaubt auch Nicht-Japanern gemütlich zu schlafen.

Wo ein Shikibuton direkt auf dem Boden liegt, ist Futonbett ebenfalls an die europäischen Standards angepasst. Die Konstruktion ist zwar immer noch nah am Boden, liegt jedoch nicht komplett darauf. Das ist besonders für Haushalte wichtig, wo es am Boden gerne mal kalt zieht.

Freunde der japanischen Kultur werden im Shikibuton oder Futonbett eine wundervolle Möglichkeit finden, um ein Stückchen asiatische Stimmung ins Schlafzimmer zu bringen. Ältere Leute, die bei Aufstehen und Hinsetzen im Bett Probleme haben, sollten die Betten aus Futon vielleicht meiden.

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.