Pages Menu
RssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Jun 13, 2015 in Lesenswert, Sonstiges | Keine Kommentare

Simplify your Life für die Wohnung – 5 Tipps

Simplify your Life für die Wohnung – 5 Tipps

Passend zum anbrechenden Sommer möchte ich euch heute 5 Tipps alá Simplify your Life für die Wohnung mitgeben. Werdet Beherrscher des täglichen Chaos und schafft mehr Zeit und Ordnung für das Wesentliche.

1. Die 5-Minuten-Regel

Die Socken liegen auf dem Boden, das dreckige Geschirr steht über der Spülmaschine und die Briefe stapeln sich auf der Kommode. Sämtliche dieser Probleme lassen sich mit der 5-Minuten-Regel klären.

Die 5-Minuten-Regel sagt aus: Alles, was innerhalb von 5 Minuten erledigt werden kann, wird direkt erledigt. Nehmt ihr also Post aus dem Briefkasten, dann nimmt euch 2 Minuten Zeit, um Werbung in den Papiermüll zu legen, Formulare einzusortieren oder Termine in den Kalender einzutragen.

Gleiches gilt für die im Schlafzimmer liegenden Socken oder das Geschirr bei der Spüle. Hat man gegessen, bringt man das Geschirr direkt in die Spülmaschine, zieht man Socken aus, landen sie direkt im Wäschekorb – die 5-Minuten-Regel erspart euch Unordnung.

2. Die „Brauche ich das wirklich?“-Frage

Alles, was in die Wohnung gebracht wird, kann theoretisch für Unordnung sorgen. Ob es die neuen Magazine, die Werbeprospekte, gut gemeinte Geschenke oder aber seit Monaten eingefrorene Mahlzeiten sind, die sowieso nicht gern gegessen werden.

Es gibt viele Dinge, die einmal in die Wohnung kommen, aber eigentlich entsorgt werden sollten. Geht einmal die einzelnen Räume und fragt euch bei jedem Objekt: Brauche ich das wirklich?

Ihr werdet erstaunt sein, wie viele Bücher, Filme, Dekorationen und mehr ihr entsorgen könnt – und damit Unordnung für die Zukunft vermeidet.

3. Oberflächen sauber halten

Oberflächen, ob es nun Tische, Regale oder Bänke sind, ziehen Unordnung an. Schafft daher Prinzipien für Oberflächen und haltet sie sauber. Nach dem Essen wird der Tisch aufgeräumt, die Arbeitsplatten nach dem Kochen und einmal täglich abends.

Folgen alle im Haushalt diesen Regeln, wird Unordnung vermieden.

4. Reparaturen innerhalb einer Woche erledigen

In der Wohnung kann immer mal was kaputt gehen. Sobald das passiert, führt das meist zu negativen Entwicklungen für den Alltag. Geht die Wäscheleine kaputt, muss man auf Notlösungen zurückgreifen, hängt die Küchentür des Regals, schafft das allgemeine Unordnung.

Wenn dann also mal etwas kaputt geht, solltet ihr es innerhalb einer Woche reparieren. So vermeidet ihr Schäden, die dauerhaft negative Auswirkungen auf den Alltag haben.

5. Alles Fehlende direkt auf die Einkaufsliste setzen

Egal ob es der durchgelaufene Teppich oder die fehlende Obstschale ist: Setzt alles, was euch fehlt, direkt auf die Einkaufsliste und kauft es beim nächsten Ladenbesuch ein.

Mit dieser Strategie vermeidet ihr eines Tages durch die Wohnung zu gehen, eine ellenlange Liste mit notwendigen Einkäufen zu machen und festzustellen, dass euer Budget dafür nicht reicht. Wer direkt benötigte Dinge kauft, teilt sich die Kosten an.

Ich hoffe die Simplify your Life Tipps für die Wohnung helfen euch. Ich wünsche euch einen guten Start in den Sommer!

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.