Pages Menu
RssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Jul 2, 2015 in Lesenswert, Sonstiges | 2 Kommentare

5 Tipps zur Abkühlung in der Wohnung

5 Tipps zur Abkühlung in der Wohnung

Über 30 Grad – und es werden so schnell nicht weniger. Schauen wir uns heute mal 10 Tipps zur Abkühlung in der Wohnung an.

Vertraut man den aktuellen Wettervorhersagen, zeigt sich für die folgenden Tage dieses Bild:

Temperatur

Bei 38 Grad am Samstag fragt man sich schon zurecht, ob man weiterhin in Deutschland wohnt. Da wir hier solche Temperaturen nicht gewohnt sind, stellen wir euch 10 Tipps vor, um abgekühlt zu werden.

1. Wärmeflaschen in die Tielfkühltruhe legen

Wärmeflasche

Wärmeflaschen sind eigentlich für den Winter gedacht und sollen hier für Wärme sorgen. Doch können sie auch genutzt werden, um mit Wasser befüllt und in die Tiefkühltruhe gelegt werden.

So eignen sie sich hervorragend für die Nacht und können ins Bett mitgenommen werden. Tipp: Wer dauerhaft einen kühlen Begleiter haben will, kann sich zwei Wärmeflaschen kaufen und diese abwechselnd in die Tiefkühltruhe legen.

2. Laken für die Nacht befeuchten

Nimmt ein Laken, das ihr für die Nacht als Decke benutzen wollt. Dazu eine Sprühflasche mit Wasser aus dem Kühlschrank. Verteilt das kalte Nass per Sprühflasche vorm Zubettgehen über die Laken. Wenn ihr euch nun damit zudeckt, wird eure Haut angenehm gekühlt.

Bett mit Laken

Denkt daran das Laken nicht zu sehr zu befeuchten. Sonst wird euer Bett nass und es bildet sich Schimmel. Sollte das Laken auch noch am Morgen feucht sein, solltet ihr das Zimmer gut durchlüften.

3. Spülmaschine, Lampen und Computer ausschalten

Spülmaschinen erzeugen beim Trocknen des Geschirrs eine enorme Wärme, die an das Zimmer abgegeben wird. Wascht mit den Händen oder spart das Geschirr auf für frische Tage. Auch Computer-Lüfter können nach einigen Stunden die Temperatur des Zimmers erhöhen.

Lüfter im Computer

Daneben sind Lampen eine Hitzequelle. Schaltet daher, wenn ihr Strom und Wärme sparen wollt, die Leuchtmittel aus. Tipp: Schaltet Nachts auch die ganzen Standby-Geräte aus. So spart ihr nicht nur Strom, sondern ebenfalls Wärme.

4. Fettiges Essen meiden – Hallo Vitamine!

Früchte

Wer sich bei hohen Temperaturen ein Steak, lecker Döner und mehr gönnt, lässt den Verbrauch seines Körper damit hochfahren. Es muss mehr Energie verbrannt werden, womit sich die Temperatur erhöht.

Setzt daher bewusst auf Vitamine und gönnt euch dann und wann einen Apfel, Banane sowie zwischendurch einen Obstsalat. Verzichtet bewusst auf Fleisch und anderes vom Grill oder aus der Pfanne.

5. Kreuzlüften – wenn, dann dauernd

Fenster

Einmal Kreuzlüften durch die Wohnung hilft leider nicht wirklich. Ihr bekommt nur die warme Luft von außen rein – erhaltet jedoch keine Kühlung. Wenn ihr in der Wohnung eine schlechte Dämmung habt oder die warme Luft sowieso schon drinne ist, sorgt für Kreuzlüften. So habt ihr einen permanenten Zug durch die Wohnung, der für das Gefühl von frischer Luft sorgt.

Soweit meine Tipps! Ich freue mich auf eure Kommentare, Tipps und vielleicht auch Ergänzungen. Einen (nicht zu) heißen Sommer!

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

2 Kommentare

  1. Danke für die „kühlen“ Tipps, die Idee mit der Wärmeflasche habe ich gestern Nacht gleich ausprobiert. Viel besser als normal! Das Bett habe ich noch nie besprüht, aber ich verwende gerne gekühlte Lappen für die Stern um die heiße Sommerluft während des Schlafes nicht zu bemerken. Die Fenstern sind während der Nacht bei uns immer geöffnet, damit zumindest nachts frische Luft durch die Wohnung zieht!
    Liebe Grüße, Katrin

  2. Dieser Beitrag ist toll, aber warum wurde er mir auf eure Startseite angezeigt, jetzt kurz vor dem Winter? Die Abkühlung hat nun die Natur übernommen. 😉

    PS: Wem das mit dem feuchten Laken zu fummelig ist, wir haben es diesen Sommer so gemacht. Wasser in eine Sprühflasche und dann knapp vor den Ventilator sprühen, um es ganz fein im Raum zu verteilen. 🙂

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.